Haus der Heilung 
Offene Türen und Herzen

Die sanfte Krampfaderentfernung

  

Prof. Paul Linser ist der Begründer der biologisch-sanften Krampfaderverödung mit konzentrierter Kochsalzlösung. Er war in den 30 er Jahren als Dermatologe an der Uni Tübingen tätig und praktizierte seine Methode bis in die 60 er Jahren erfolgreich an über 70.000 Patienten.

Einer seiner Studenten, der bekannte Arzt Dr. Otto Bruker, praktizierte die Kochsalztherapie über viele Jahre sehr erfolgreich in seinem Gesundheitszentrum in Lahnstein weiter. 

Mittlerweile wurde die Methode von Dr. Sundaro Köster und Dr. Berndt Rieger verfeinert, weiterentwickelt und dadurch noch effektiver.

Ablauf / Kosten der Behandlung :

  • Im ersten Schritt erwartet Sie eine gründliche Anamnese, eine genaue Untersuchung Ihrer Beine bzw. Krampfadern bezüglich deren Verlauf und Ausmaßes. Sie werden umfassend aufgeklärt, beraten und alle offenen Fragen werden geklärt. Zudem erhalten Sie naturheilkundliche, homöopathische Vorschläge, um Sie  zusätzlich zu unterstützen bzw. die Ursachen, die zur Krampfaderbildung führten, zu behandeln.
  • Eine Behandlung ist nicht möglich bei - Einnahme von Blutverdünnungsmitteln wie Marcumar oder Heparin, akute Krampfaderentzündung, Thrombose tiefer Beinvenen, sehr schlechter Allgemeinzustand, akute fieberhafte Infekte.
  • Die Behandlung erfolgt im Stehen oder Liegen  je nach Verlauf der Krampfadern. Die Behandlung mit Voruntersuchung und Nachsorge dauert in der Regel ca. 1 bis 1,5 Stunden.
  • Bei der Behandlung werden keine chemischen oder körperfremden Substanzen verwendet !! Es wird ausschließlich Kochsalzlösung eingesetzt, dieses Kochsalz kommt naturgemäß im Körper vor und ist eine körpereigene Substanz. (biologisch) Es kommt   5 % bis 27 % Kochsalzlösung  zum Einsatz.                            „So viel wie nötig und so wenig wie möglich“    Das Kochsalz wird so zum „Medikament“, individuell auf Ihre  Krampfadern/Besenreiser und Konstitution abgestimmt. 
  • Die Lösung wird über einen Verweil Nadel direkt in eine geeignete Vene injiziert
  • Nur die krankhaft veränderten Venen Innenwände der Krampfadern reagieren auf die Kochsalzlösung. Gesunde Gefäße pumpen das Kochsalz sofort weiter. Und das Blut sorgt für eine entsprechende Verdünnung.
  • Die Kochsalzlösung bewirkt eine starke Reizung der defekten Innenschicht der Krampfadern  -- es kommt zu einem "Aufquellen, einer Verschweißung und Verklebung“ dies verschließt das Gefäß. Die meisten Patienten reagieren unmittelbar während oder nach der Injektion mit einem Krampf, ähnlich einem Wadenkrampf, der 1 – 2 Minuten andauert. Dies ist in der Regel die einzige Begleiterscheinung. Und ein gutes Zeichen für eine erfolgreiche Behandlung !             "Der Moment des Abschieds von Ihrer Krampfader ."
  • Die Krampfader verhärtet sich  direkt nach der Behandlung oder im Laufe der darauffolgenden Tage und wird vom Körper selbstständig  innerhalb von 3 – 6 Monaten abgebaut.
  • Die Kosten für die Behandlung eines Beines inklusive des Kontroll -Termines nach ca 8-10 Wochen und evtl. Nachbehandlung, belaufen sich auf 330,00 €.
  • Spätere Neubehandlungen nach Grundsanierung je nach Aufwand 100,00 - 200,00 € 
  • Besenreiser Behandlung  erst nach Krampfaderbehandlung pro Sitzung 70,00 €
  • Die Behandlungskosten werden teilweise  von  privaten  Krankenkassen und Heilpraktiker  Zusatzversicherungen übernommen.

Aufklärungs- und Einwilligungsbogen 

Wenn möglich, lesen Sie diesen bitte vorab sorgfältig durch und bringen Sie ihn mit zum Vorgespräch.